Web-Select.com
      Über uns   |   News & Presse   |   Kontakt   |   AGB  
Pressetexte

SWT als Zweitplatzierter in NÖ für das Bundesfinale des ebiz egovernment award 2010 qualifiziert

Baden, Dezember 2010 - Jänner 2011. Der ebiz egovernment award wird für IT-Lösungen in Business und Verwaltung vergeben, die sich durch größten Kundennutzen auszeichnen. Der Wirtschaftspreis wird seit 2005 in jedem Bundesland ausgeschrieben und verliehen. Die Initiatoren des Preises, allen voran das Bundeskanzleramt, die Plattform Digitales Österreich und der Report Verlag haben sich auch heuer wieder das Ziel gesetzt, innovative Benchmark-Lösungen zu finden und auszuzeichnen. SWT zählt als Zweitplatzierter in NÖ zum Kreis der Finalisten, aus dem im Jänner 2011 der Sieger gekürt wird.

SWT mit SocialMedia.Watch im Bundesfinale
SWT zählt neben ZIMD und dem Amt der Niederösterreichischen Landesregierung zu den Gewinnern in NÖ und konnte sich damit für das Bundesfinale qualifizieren. Aus zahlreichen Einreichungen hat die Jury je 3 Gewinner in den 9 Bundesländern ermittelt, die dann ins Rennen um den Gesamt-Sieg gehen. SWT zählt als Zweitplatzierter in NÖ zum Kreis der Finalisten, aus dem am Mittwoch, dem 26. Jänner 2011, im Rahmen der offiziellen Preisverleihung der Sieger gekürt wird. „Wir freuen uns über den 2. Platz in NÖ und damit im Bundesfinale des ebiz egovernment award dabei zu sein. Im November wurde unsere Lösung SocialMedia.Watch bereits durch die Nominierung zum NÖ Innovationspreis 2010 gewürdigt“ – so Georg Hrabanek, Geschäftsführer von SWT.

SocialMedia.Watch: Das innovative Service zur automatisierten Beobachtung von Social Networks
Für Unternehmen wird es zunehmend wichtiger, so viel wie möglich über den Markt, den Wettbewerb und seine Kunden zu erfahren. Viele wissen jedoch nicht, was im Internet über sie geschrieben wird und wie ihre Produkte und Services bewertet werden. „Öffentlich geäußerte Kundenmeinungen in Foren oder Verbraucher-Plattformen können sich verheerend auf das Image und somit auf den Erfolg eines Unternehmens auswirken“, bringt Georg Hrabanek, den Lösungsansatz von SocialMedia.Watch auf den Punkt.

Viele Großunternehmen haben bereits die Bedeutung des Internets/der Social Media für ihr Marketing und ihr Kundenservice erkannt. Sie investieren beträchtliche Ressourcen, um die Konversation über ihr Unternehmen, ihre Produkte und Services auf Web-Seiten, in Foren und Blogs zu beobachten. Im Gegensatz dazu stehen Klein- und Mittelbetrieben oft nur begrenzte Mittel zur Verfügung. “Im Rahmen des von SWT angebotenen SaaS-Geschäftsmodells werden Services zur Verfügung gestellt, die es auch diesen Betrieben ermöglichen, diese Aufgabe auf technologisch fundierter Grundlage effizient wahrzunehmen“, führt Georg Hrabanek weiter aus.

Auf Basis eigenentwickelter WebIntelligence-Tools beobachtet SWT die für das jeweilige Unternehmen relevanten Web-Sourcen. Beispielsweise: den Meinungsaustausch in Foren und Communities, Äußerungen über „Brands“ in Blogs, Fragestellungen zu Produkten und Services in Fachforen, Bewertungen zu Artikel in Online-Shops und Preisvergleichsplattformen, aktuelle Produkt/Dienstleistungsmerkmale in Wettbewerbs- und Lieferanten-Portalen oder Neuigkeiten über Wettbewerb und Kunden. Aufgrund des Service-Modells ist beim Kunden keine eigene IT-Infrastruktur erforderlich. Die Recherche- und Extraktionsprozesse laufen auf den Servern von SWT und stellen relevante Informationen automatisiert und regelmäßig entweder als Newsletter per e-mail oder als Datenstrom im gewünschten Datenformat zur Integration in eigene Anwendungen zur Verfügung.

Mehr über den "ebiz egovernment award" unter:
award.report.at

zurück



Seitenanfang